Rohrklassenerstellung

Dokumentationsumfang von Rohrklassen

 

Eine Rohrklasse definiert die Rohrleitungskomponenten, die für eine bestimmte Industrieanlage zulässig sind. Definiert werden

  • Rohre
  • Flansche
  • Dichtungen
  • Formstücke, Abzweige
  • Schrauben und Muttern

Mit der Rohrklasse wird weiterhin ein Berechnungsnachweis geführt, daß die definierten Komponenten für die vorgesehenen Drücke und Temperaturen sowie die vorgegebene Leckageklasse ausreichend dimensioniert sind.

 

Die Bauteilmaße werden tabellarisch zusammengestellt. Für jede Nennweite und Materialkombination wird ein zulässiges Anzugsmoment für neue und für wiederholt verwendete Schrauben festgelegt.

 

Die Festlegung der Rohklassen erfolgt unter Berücksichtigung der PAS 1057-1 und der EN 13480.