Hochdruckdampfkessel

Problembeschreibung

 

Die Dichtverbindung von Hochdruckdampfkesseln ist innendruckbelastet. Sinkt der Innendruck unter einen Wert, der die Dichtung geringer als ca. 20 N/mm² belastet, öffnet die Dichtverbindung und ein erneutes Anfahren ist nur nach Dichtungswechsel möglich. Anderenfalls muss die Dichtverbindung unter Druck nachgezogen werden.

 

Anforderungen an eine Umrüstung

  • keine Beschränkung der Anzahl der An- und Abfahrvorgänge
  • Lebensdauer >3 Jahre
  • vorgeprüfte Dokumentation

Lösungsansätze

  • Berechnung der optimalen / zulässigen Einbauschraubenkräfte
  • Reduzierung der Dichtungsbreite, dabei wird die Dichtung in den Kraft-Nebenschluß gelegt
  • Einsatz einer Zusatzbefederung
  • Überprüfung und ggf. Überarbeitung der Dichtflächen

Auslegungsgrenzen

  • Auslegungsdruck: bis ca. 200 bar
  • Auslegungstemperatur: bis ca. 350°C
  • Dichtungsdurchmesser: oval bis bis Außenmaße ca. 700 x 600 mm
  • Schraubengröße: bis ca. M48